Patienteninfo

Inkontinenz

Inkontinenz - Kein Tabuthema!

"Inkontinenz" nennt man die fehlende oder mangelnde Fähigkeit des Körpers, Urin und/oder Stuhl zu speichern und selbst zu bestimmen, wann und wo er entleert werden soll. Die Folgen sind unwillkürlicher Urinverlust bzw. Stuhlabgang.

Allein in Deutschland leiden mehr als 5 Mio. Menschen an Inkontinenz.
Trotz dieser hohen Zahl wird die Inkontinenz oftmals noch als Tabuthema behandelt.

Die weitaus häufigste Form ist die Harninkontinenz. Hierbei handelt es sich um einen unkontrollierten Abgang von Urin.

Harninkontinenz tritt in allen Altersstufen auf, nimmt jedoch mit zunehmendem Alter stark zu. Mehr als 10 % der über Sechzigjährigen kennen die Probleme, Frauen wesentlich häufiger als Männer.

Wenn auch Sie davon betroffen sind, sollten Sie sich auf jeden Fall Ihrem Arzt anvertrauen, denn durch verschiedene Untersuchungen kann die Ursache geklärt und die passende Behandlung rechtzeitig eingeleitet werden. Hierdurch kann die Inkontinenz gegebenenfalls geheilt, zumindest aber gebessert werden.

Der Arzt kann darüber hinaus entsprechende Versorgungshilfsmittel, wie z.B. Vorlagen oder Windelhosen verschreiben, die absolute Sicherheit vor einem Auslaufen und langzeitigen Geruchsschutz bieten.

Bei der Auswahl der Produkte werden Sie auf Wunsch von unseren erfahrenen Medizinprodukteberater/innen unterstützt, so dass Sie ein für Sie optimales Produkt mit hohem Tragekomfort erhalten.

  © 2017 Praximed Home Care GmbH · Friedrich-Krupp-Straße 14 · 40764 Langenfeld · Tel. 02173-973160
Design & Code by Source Media